Service-Navigation

Suchfunktion

Das Kompetenzinventar

Das Kompetenzinventar ist kein standardisiertes (normatives) Testverfahren, bei dem die Beurteilungsmaßstäbe abstrakt festgelegt werden, es ist vielmehr ein deskriptives (beschreibendes) Dokumentations- und Beurteilungsinstrument, das den Prozess der beruflichen Orientierung und Erprobung kontextabhängig abbildet.

Mit dem Kompetenzinventar können lebenspraktische und berufsbezogene Kompetenzen kontextbezogen beschrieben und bewertet werden sowie der notwendige betriebliche Unterstützungsbedarf und somit notwendige Leistungen zur Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben ermittelt werden. Der Antrag des Schülers ist die Voraussetzung für den dauerhaften Unterstützungsprozess durch den Integrationsfachdienst.

Grundsätzliches

Kompendium/Überblick

Grundaussagen und Hinweise zum Kompetenzinventar

Mantelbogen

Teil 1 - Antrag des Schülers

Teil 2 - Berufswegeplanung/Berufswegekonferenz

Schule

Aussagen der Schule zu Fähigkeiten, Leistungen und Belastbarkeit

Voraussetzungen für die betriebliche Erprobung

Ergänzungsmodule

Modul FS Hören

Modul FS Lernen

Modul FS Motorik

Modul FS Sehen

Modul FS Sprache

Modul FS Epilepsie

Modul FS Autismus

Modul FS Emotion-Kognition

Arbeitsanalysen

Arbeitsanalyse Selbsteinschätzung

Arbeitsanalyse Fremdeinschätzung

Fußleiste