Service-Navigation

Suchfunktion

Hilfekompass für Schulen

Schulische und außerschulische Unterstützungsangebote für Kinder und Jugendliche

Mit dem vorliegenden „Hilfekompass für Schulen" bietet die Arbeitsstelle Kooperation (ASKO) allen Schulen eine Übersicht über schulische und außerschulische Unterstützungsangebote im Schulamtsbezirk Rastatt mit den Stadt- und Landkreisen Baden-Baden, Freudenstadt und Rastatt.

Die schulische Bildung von Kindern und Jugendlichen mit chronischen Erkrankungen und Behinderung (siehe Verwaltungsvorschrift vom 22.08.2008) ist Aufgabe aller Schularten; die Arbeit von Lehrkräften ist geprägt von der zunehmenden Heterogenität der Lerngruppen. Bei der Erfüllung ihres Erziehungs- und Bildungsauftrages möchten wir Ihnen mit dem „Hilfekompass für Schulen“ ein Nachschlagewerk an die Hand geben, welches Sie bei Ihrer tagtäglichen Arbeit unterstützen soll.

Wenn Sie sich und Ihr Angebot in diesem Kompass nicht finden, aber gerne aufgeführt wären oder wenn Ihre Kontaktdaten nicht mehr aktuell sind, bitten wir Sie, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Wir sind stets bemüht, dieses Hilfswerk auf dem aktuellsten Stand zu halten.

Hilfekompass für Schulen



Übergänge für Kinder und Jugendliche mit pädagogischem oder sonderpädagogischem Förderbedarf gestalten

In der Lebens- und Schulbiografie aller Kinder und Jugendlichen spielen Übergänge eine wichtige Rolle. Dies sind:

  • der Eintritt in den Kindergarten oder Schulkindergarten

  • der Übergang vom Kindergarten in die Schule

  • der Übergang vom Schulkindergarten in die allgemeine Schule

  • der Übergang von der Primarstufe in die Sekundarstufe der weiterführenden Schule

  • der Übergang von der Sonderschule in die allgemeine Schule

  • der Übergang aus der Schule in das Berufsleben oder in berufsvorbereitende Maßnahmen.

Die dargestellten Wechsel vollziehen alle Kinder und Jugendlichen, stellen aber die Kinder und Jugendlichen mit pädagogischem oder sonderpädagogischem Förderbedarf möglicherweise vor Herausforderungen, die der besonderen Begleitung durch die Schule bedürfen.

Dieser Leitfaden soll alle Beteiligten, die an der Gestaltung von Übergängen von Kindern und Jugendlichen mit pädagogischem und sonderpädagogischem Förderbedarf mitwirken, dabei unterstützen, dass die Übergänge erfolgreich gelingen. Ziel ist es, Übergänge zu einer positiven Erfahrung zu machen. Hierbei ist es wichtig, die einzelnen Schritte mit den Beteiligten gut abzusprechen und transparent zu machen.

Fußleiste